7 Wege, Ihr Zuhause von negativer Energie zu befreien

Von Christa

Am 31/10/2020
Ein schönes Zuhause ist ein wesentlicher Bestandteil für einen ausgeglichenen Lebensstil. Nur wenn sich Ihr Zuhause anfühlt, als wäre es voller negativer Energien, dann ist es an der Zeit, diese negative Energie ein für alle Mal loszuwerden. Hier sind 7 einfache Möglichkeiten, Ihr Zuhause von negativer Energie zu reinigen!

Mehr lesen

1. Entfernen Sie zuerst Ihr Chaos

Energie bleibt in Gegenständen, besonders in älteren. Je nach Art der Energie können sie Ihren Weg nach vorne physisch, mental, emotional oder spirituell blockieren. Der Grund, warum sie sich so gut fühlen, nachdem sie Platz geschaffen und ihre Schränke und Kommoden aufgeräumt haben, ist nicht nur, weil es ihnen ein befriedigendes Gefühl gibt, etwas geschafft zu haben, sondern es hat viel mehr mit der Energie zu tun, die in den Dingen steckt. Sehen Sie es so: Wenn Sie an alten Dingen festhalten, gibt es keinen Platz für neue Dinge, die in Ihr Leben kommen. Sie verschließen sich neuen Möglichkeiten, und Sie bleiben in einer alten und möglicherweise negativen Energie stecken. Versuchen Sie, dafür zu sorgen, dass alles in Ihrem Haus eine Freude für Sie ist. Wenn dies nicht der Fall ist … werfen Sie es weg.

2. Frische Luft verändert schnell vieles

Die Erde, oder besser gesagt, die Natur weiß es am besten. Lassen Sie sich einfach von ihr helfen, indem Sie negative Energien aus Ihrem Zuhause durch frische Luft ersetzen. Öffnen Sie Ihre Fenster mindestens zweimal am Tag, oder zumindest diejenigen, die eine optimale Luftzufuhr ermöglichen. Frische Luft wird Ihnen helfen, jegliche negative Energie aus Ihrem Haus zu entfernen. Stagnierende Energie kann sehr erstickend sein, also sorgen Sie dafür, dass die frische Luft gut fließt. Sie werden es nicht nur an Ihrer Konzentration merken, auch Ihre Stimmung wird sich spürbar zum Positiven verändern.  

3. Kaputte Dinge reparieren – wenn es nicht mehr geht, weg damit

Zerbrochene Gegenstände im Haus zu lagern, ist einfach schlechtes Feng Shui. Diese Energie begleitet Sie durch Ihr ganzes Leben, denn Sie zeigen dem Universum, was Sie in Ihrem Leben akzeptieren und tolerieren, Sie sagen buchstäblich: “Gib mir mehr davon”. Zerbrochene Gegenstände tragen eine negative Energie in sich. Wenn ein Gegenstand irreparabel ist, dient er keinem anderen Zweck, als auszustrahlen, dass er in einem negativen Zustand feststeckt. Was Sie nicht mehr gebrauchen können, weil es kaputt ist, sollten Sie deshalb wegwerfen, wenn es nicht mehr zu reparieren ist. Es würde nur ihre Lebensenergie verstopfen und, wie gesagt, diese Energie der kaputten Dinge in Ihr Leben übertragen. Um diesen negativen Zustand zu beseitigen, pflegen, reinigen und erhalten Sie die vorhandenen und funktionierenden Haushaltsgegenstände wie Kleidung, Pflanzen und Möbel. Das ist auch ein Ausdruck der Liebe zu den Dingen, mit denen Sie Ihren Lebensraum teilen, und im weiteren Sinne der Liebe zu sich selbst. Sie werden erstaunt sein, wie sich dadurch Ihre Stimmung zum Positiven verändert.  

4. Räume umgestalten – Farben wechseln

So banal es auch klingen mag, Veränderung ist der erste Schritt, den Sie tun können, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Frischen Sie Ihre Räume auf, indem Sie ein paar Dinge neu arrangieren. Es muss nicht immer eine große Veränderung sein. Manchmal reicht es aus, zwei Sofas zu verschieben oder einen Teppich neu zu arrangieren. Eine gute und einfache Möglichkeit, Ihre Wohnräume aufzufrischen, ist das Herumspielen mit der Anordnung der Möbel. Gerade im Feng Shui schaut man genau hin, in welche Richtung die Möbel angeordnet werden, um ein günstiges Chi zu erreichen. Auf diese Weise fördern Sie den Fluss von Wohlstand, Glück und Gesundheit in Ihrem Leben. Nicht nur eine Umgestaltung der Möbel kann die Energie in einem Raum zum Positiven verändern, sondern auch eine Veränderung durch Farben und Akzente. Farben verändern unsere Stimmung. Farben sind auch ein Ausdruck unserer Stimmung und manchmal auch des Lebensgefühls oder ein Zeichen für negative Energie in uns, mit der entsprechenden Farbwahl unserer Kleidung. Farben an Ihren Wänden oder Ihren Accessoires können beruhigend wirken und sogar beim Einschlafen helfen, sie können Ihre Stimmung aufhellen und Sie positiv motivieren. Achten Sie darauf, nicht zu viele Farben zu mischen, das würde wiederum Unruhe in Ihr Leben bringen. Das macht Sie unkonzentriert und führt zu Konzentrationsproblemen und Unruhe und endet in Frustration.

5. Halten Sie Ihren Eingang sauber und schön

Man geht davon aus, dass Energie genauso kommt und geht wie wir, deshalb ist es eine gute Idee, den Eingangsbereich gut zu pflegen. Der Eingang ist nicht nur ein wichtiger Punkt nach Feng Shui, er ist die erste Energie, die wir und unsere Gäste in unserem Haus antreffen. Wenn wir unseren Eingangsbereich sauber und schön, klar und harmonisch halten, überträgt sich das auf den gesamten Wohnbereich. Wir achten nicht nur auf Sauberkeit und Ordnung, sondern lassen auch keine kaputten Gegenstände dort liegen. Auch mit der Eingangstür können farbige Akzente gesetzt werden. Nach Feng Shui kommt es bei der Farbwahl darauf an, in welcher Himmelsrichtung der Eingang liegt. Der Eingangsteppich oder die Fußmatte bietet auch für Mieter eine Möglichkeit, positive Schwingungen in Form von Farbakzenten zu setzen und sie in die Wohnung/Haus zu lassen. Eine liebevolle Gestaltung vor der Tür sagt viel aus und lässt gleich Negatives draußen. Wenn Sie Natur und helles Licht in Ihren Eingangsbereich bringen, entsteht ein harmonisches Gefühl für Sie und Ihre Besucher. Lassen Sie Ihrem gestalterischen Geschick in Bezug auf Farben und Akzente sowie praktische Gegenstände freien Lauf und achten Sie darauf, dass Ihr Spiegel im Eingangsbereich nicht direkt gegenüber der Tür hängt.  

6. Ätherisches Zitronen- und Orangenöl – reinigend und erfrischend

Den Duft von Zitronenöl assoziieren viele mit dem Geruch von sauber und gesund und so ist es auch. Zitronensaft ist ein effektives Reinigungsmittel, “waschen” Sie Ihre Hände einmal mit frischem Zitronensaft und Ihre Hände werden sich sauber und weich anfühlen und riechen. Nach einem langen Nachtflug hat dies bei müden Flugbegleiterhänden schon oft Wunder gewirkt. Zitronenöl ist ein starker Stimmungsaufheller und belebt Ihr Zuhause, es hilft auch, negative Energie abzubauen. Wenn wir den Duft von Orangen riechen, fühlen wir uns sofort auf den Weihnachtsmarkt versetzt. Orangenöl wird auch im Winter in unseren Breitengraden gerne verwendet, da es stimmungsaufhellend und entspannend wirkt und unser Wohlbefinden steigert. Beleben Sie Ihr Zuhause mit ein paar Spritzern Orangenöl, vor allem, wenn Sie das Gefühl haben, negative Energie oder eine Beschäftigung zu haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Öl in Ihrem Zuhause zu verteilen, von Sprays bis hin zu Duftkerzen oder Teelichtern, eine weitere Möglichkeit sind Aroma-Diffuser und Luftreiniger, von denen einige für Allergiker hilfreich sind. Wie Sie einer Beschäftigung effektiv und noch tiefer begegnen können, erfahren Sie im nächsten Punkt.  

7. Salbei verbrennen

Salbei wurde von vielen Kulturen als Mittel verwendet, um die Luft von negativer Energie zu reinigen. Auch von bösen Geistern oder Besetzungen. Das Verbrennen einiger getrockneter Salbeiblätter reinigt Ihr Haus, aber auch die Menschen und Gegenstände darin. Wenn Sie mögen, gehen Sie mit brennendem Salbei in einem Bündel oder einer hitzebeständigen Schale um das Haus herum. Gehen Sie herum und lassen Sie den Rauch in jeden Raum eindringen, von Ecke zu Ecke im Raum. Zusätzlich können Sie die positive Energie betonen, indem Sie während der Reinigungszeremonie gute Gedanken festhalten.

Erkenntnisse

Wenn Sie eine professionelle Reinigung durchführen lassen wollen, weil Sie eine Besetzung oder negative Energie in Ihrem Haus vermuten, empfehle ich Ihnen, einen Heiler, Schamanen etc. zu buchen. Negative Energie in unserer Umgebung kann verschiedene Ursachen haben. Es kann sein, dass Sie in Ihrem Büro ein Gefühl von negativer Energie haben, das Sie blockiert. Mit den oben genannten Tipps können Sie nicht nur Ihr Zuhause, sondern auch Ihren Arbeitsplatz aufräumen. Wenn Sie in ein neues Haus einziehen, ist es durchaus möglich, dass die vorherigen Bewohner ihre Energie dort hinterlassen haben. Diese muss nicht immer negativ sein, aber es ist nicht Ihre Energie und hat nichts mit Ihnen zu tun, meistens jedenfalls. Wenn es sich um ein sehr altes Haus handelt, besteht die Möglichkeit, dass es sich um eben diese Geister oder Besetzungen handelt, die ein sehr empathischer oder sensibler Mensch wahrnehmen und möglicherweise darunter leiden kann.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Reinigung von negativer Energie in Ihrem Zuhause?

Von Christa

Christa kreiert Meditationen und Bilder, arbeitet intuitiv mit Energien wie Reiki usw. und nutzt ihre medialen Fähigkeiten um andere zu unterstützen. Sie schreibt gerne über spirituelle Lebensweise und alternative Heilmethoden.

Willkommen im Blog

Lesen Sie über Heilung, Energien, Meditationen, über Philosophien und weitere Themen. Viel Spaß beim Lesen!

Christa Fossati

Get Social

Kategorien

Unterstützung für unsere "Seelchen" in den Heimen

advertisement

Hosting empfehlung

Ähnliche Artikel

Alle 9 Solfeggio Frequenzen – was steckt hinter der Tonfolge

Alle 9 Solfeggio Frequenzen – was steckt hinter der Tonfolge

Viele Menschen sind nicht mehr in ihrer Mitte. Meditation wirkt unterstützend, nicht nur bei Stress auch bei Depression wirkt sie sehr zentrierend. Solfeggio-Töne unterstützen zusätzlich und wirken unter anderem sehr harmonisierend. Wenn wir mit uns in Harmonie sind, werden wir nicht nur mehr Positivität in uns spüren, wir werden diese Erfahrung auch im Außen erleben. In diesem Artikel erfahren Sie, auf welche Regionen in Ihrem Körper und Geist sich Solfeggio-Töne positiv auswirken.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop